Kasseler SV 1951 e.V.

MITGLIED DES HESSISCHEN FUSSBALLVERBANDES e.V. UND IM LANDESSPORTBUND HESSEN e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Große Personalnot sorgt für deutliche Niederlage gegen Eintracht Vellmar

E-Mail Drucken PDF

Auf insgesamt 8 Stammspieler musste der Kasseler SV in dieser Partie verzichten und lag gegen den stark aufspielenden Gegner schnell mit 3:0 in der ersten Hälfte hinten. In Halbzeit 2 kamen wir über Kampf und Einsatz besser in die Partie und erspielten einige Torchancen, es reichte aber nicht zum Anschlusstreffer.

Am Ende hieß es 5:0 für die in dieser Saison noch ungeschlagene Eintracht aus Vellmar. Doch das Ergebnis war für unser Team am Ende zweitrangig: wieder musste ein Krankenwagen einen unserer Spieler ins Krankenhaus bringen und die Verletztenliste wird länger und länger. Nachdem bereits Mittelfeldmotor Sascha Laudien in  der 1. Halbzeit mit Oberschenkelbeschwerden ausgewechselt werden musste, erwischte es gegen Spielende noch Mario Vogt. Während eines Foulspiels blieb er im Rasen hängen und verletzte sich schwer am Sprunggelenk und den Bändern. Gute Besserung an beide von dieser Stelle aus!

 

 

 

Auftaktniederlage gegen Hermannia

E-Mail Drucken PDF

Im ersten Rückrundenspiel bei Hermannia gab es eine bittere 4:1 Auftaktniederlage. Der Gegner ging bereits in der 1. Minute mit 1:0 in Führung und legte kurz nach der Pause das 2:0 nach. Unser Team spielte dann offensiver und war somit anfälliger für Konter, die die Heimmannschaft gnadenlos ausnutzte. In der zweiten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel, erzielten durch unseren Kapitän zwar noch den Anschlusstreffer, jedoch vereitelte der glänzend parierende Schlussmann von Hermannia weitere gute Möglichkeiten das Spiel nochmal zu drehen. Letztlich muss man anerkennen, dass der Gegner an diesem Spieltag  effektiver, zweikampfstärker und aggressiver als unser Team war.

Torschütze: Janis Kretschmer

 

Kleiner Dämpfer im 3. Test - 1:2 gegen SG Fuldatal

E-Mail Drucken PDF

Am Sonntag, 26.02.17 im Nordstadtstadion  konnte der Kasseler SV nicht an die zuletzt guten Leistungen der bisherigen Testspiele anknüpfen. Das Team verlor gegen sehr kompakt stehende Fuldataler mit 1:2. Nachdem man die erste Hälfte überhaupt nicht ins Spiel gefunden hat und 0:2 hinten lag, war unsere Elf ab Mitte der 2. Halbzeit die deutlich überlegene Mannschaft und erspielte sich gute Chancen, die leider nur einmal zum Anschlusstreffer genutzt werden konnten. SG Fuldatal (Platz 1/Kreisliga B) stand hinten sicher und war bei den wenigen Angriffen sehr effektiv.

Nun gilt es die Fehler in den nächsten beiden Trainingseinheiten abzustellen, um am nächsten Sonntag erfolgreich gegen Hermannia in die Rückrunde zu starten.

Torschütze: Leander Sippel

 

Neues Trainergespann für die 1.Mannschaft

E-Mail Drucken PDF

Trainerwechsel in der 1.Mannschaft:

Die langjährige Zusammenarbeit mit Peer Mewes wurde seitens des Vereins beendet. P. Mewes führte das Team u.a. in der Saison 2014/2015 zur Meisterschaft und zum Aufstieg in die Kreisliga A. Zuvor war er schon als Jugendtrainer und Spieler, sowie als Jugendleiter erfolgreich für den Kasseler SV aktiv. Der Verein bedankt sich für seinen Einsatz und das Engagement in all den Jahren!!!!

Seit Januar 2017 übernimmt die sportliche Leitung der 1. Mannschaft das Trainerduo Dirk Timpe und Thomas Graeven. Die beiden Trainer waren gemeinsam schon mehrere Jahre im Jugendbereich und in der 2. Mannschaft tätig, die sie auch weiterhin betreuen. Neuer Co-Trainer der 2. Mannschaft wird zudem Philipp Graeven, der seine aktive Spielerlaufbahn kürzlich beendet hat.

 


Seite 3 von 8

Kalender

<<  Juli 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
171819202122
242526272829
31      

Der Verein

Wer ist online

Wir haben 25 Gäste online

Naechstes Spiel
1. Mannschaft
31.05.2014 15:30
Kasseler SV 1951
 7 : 0 
SV Germania Kassel
Spieltag/Tabelle

Aktuelle Termine


new balance femme air jordan femme jordan pas cher new balance femme adidas superstar femme air max femme